Kooperation Dipl-Ing. A. Fethke mit GaLa-Bau-Meister D. Eichel:

 

Stadt-Land-schafft oder: Schafft Stadtlandschaft!!!

 

Die Stadt, eine urbane Welt, in der sich Denkprozesse, pralles Leben, Streß, Hektik konzentrieren und von ihr ausgehend: Der aktive Beginn einer Verflechtung der Stadt mit ihrer Umwelt.

 

Diesen Prozess wollen wir mit unserer Installation herausarbeiten:

 

Ein neongrüner Stuhl, in seiner nahezu fluoreszierend, reklameartigen Farbgebung, symbolisiert unseren städtischen Ausgangspunkt. Dieser filigran anmutende Stuhl erscheint dem Betrachter schon beinahe eingezwängt in seiner harten „Hochbeetwelt“ aus Beton, Holz und Asphalt.

 

Seine verästelte Rückenlehne stellt jedoch einen ersten Hinweis auf den Beginn des einsetzenden Umbruchs dar. Fortgesetzt über das feine Geflecht einer aufbrechenden Betonplatte erobern sich die ersten zarten Pflanzen in Form von Überlebenskünstlern (Sukkulenten) ihren Lebensraum zurück. Die entstandenen horizontalen Brüche weiten sich vertikal in das gegenüberliegende betonfreie Gefüge der Trockenmauer auf.

 

Als Symbol einer neuen Perspektive ist dort ein Rundfenster in einem Sonnenblumenfeld eingebaut - Gelb als Farbe des Optimismus.

 

Wie ein Spiegel der Natur haben wir im Rundfenster das Photo einer grünen Wiese mit dem grünen Stuhl und der Silhouette der Kölner Skyline gewählt:

Eine Aufforderung zur Entspannung.

 

Kontaktdaten:

Andreas Fethke Landschaftsarchitekt

Am Waldhang 17

51503 Rösrath (Hoffnungsthal)

 

Tel. 02205 - 91 37 71

 

 

Dirk Eichel - Garten- u. Landschaftsbau

In den Erlen 18

51519 Odenthal

 

Tel. 02207 - 91 22 88

 

Web: www.gartenbau-eichel.de